Januar Porträts

Kalt ist es im Januar definitiv und die Models müssen sich warm anziehen, bzw. wieder ausziehen, denn selten möchte man tief verhüllte Menschen auf Porträtfotos sehen. Aber ein Fotoshootings dauert nicht ewig und auch der Fotograf bekommt klamme Finger an seiner Kamera. So macht man eine Pause, geht man rein, wärmt sich, macht vielleicht einige Fotos (wie auf diesen Beispielen) drinnen im Kaffee. Und dann geht man gestärkt wieder raus und geniesst das schöne weiche Winterlicht. Ich finde es ein Traum bei nebligen Wetter zu fotografieren. Die Gesichtszüge erscheinen weich und sind trotzdem klar und ausglichen beleuchtet. Probiert es selbst aus oder macht einen Termin mit mir ab. Die flache Sonneneinstrahlung ist auch in Februar und März noch ideal, um dich im besten Lichte zu zeigen! 
 
Noch eine kurze Angaben zu den Models: 
Virginie betreibt einen Blog und Newsletter, mit Tipps und Tricks, wie man sich zuhause gemütlich einrichtet.
Philipp ist Coach. Er hilft und begleitet dich, unterstützt durch sein geniales Time-Waver-Gerät, gezielt und strategisch richtig durchs Leben zu gehen. waveconsult.ch
Girin gestaltet kreative Webseiten nach deinen Wünschen: waeps.ch
 
« Bilder-an-der-Wand DJ's »